Südafrikanische Superintendenten besuchen neuen Superintendenten

Zur Einführung des Superintendenten Hans-Georg Meyer-ten Thoren sind drei Gäste aus Südafrika angereist. Der Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte gestaltet seit mehr als 30 Jahren eine intensive Partnerschaft mit Christinnen und Christen in Südafrika, genauer gesagt der Region Durban.


drei Deans aus den Partnerkirchenkreisen in Südafrika mit dem neuen Superintendenten Meyer-ten Thoren vor dem Eingang der Superintendentur in Melle, von links nach rechts: Deputi Dean Reverent Mamba (Kirchenkreis Umngeni), Superintendent Meyer-ten Thoren (Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte), Dean Dumakude (Kirchenkreis Umvoti), Dean Nzama (Kirchenkreis Durban)

(vlnr): Dep. Dean Rev. Mamba (Kirchenkreis Umngeni), Superintendent Meyer-ten Thoren (Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte), Dean Dumakude (Kirchenkreis Umvoti), Dean Nzama (Kirchenkreis Durban)

In diesem langen Zeitraum sind die Beziehungen zwischen Menschen auf unterschiedlichen Kontinenten gewachsen und haben sich zu Freundschaften entwickelt. Ob im Jugendbereich oder durch die Frauen- und Männer-Gebetsgemeinschaften: Zahlreiche Begegnungen zeugen von den intensiven Beziehungen zwischen vier Kirchenkreisen. Durch die Neuordnung der Kirchenkreise im Osnabrücker Land unterhält der Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte mittlerweile Partnerschaften zu den Kirchenkreisen Durban, Umngeni und Umvoti, alles Nachbarkirchenkreise in der südafrikanischen Provinz KwaZuluNatal.


Diese einzigartigen Kontakte werden in dieser Woche deutlich: Noch nie in der Hannoverschen Landeskirche sind drei geistliche Würdenträger aus Südafrika angereist, um ihren deutschen Kollegen zu begrüßen, zu begleiten und in ihre kollegiale Mitte zu nehmen.

 

Neben der aktiven Beteiligung im Einführungsgottesdienst erleben die drei Superintendenten gefüllte Tage:

Zu Beginn des Besuchsprogrammes galt es, den Kirchenkreis in seiner jetzigen Größe wahrzunehmen und mit verschiedenen Menschen in Kontakt zu kommen. Den Abschluss dieses Tages bildete ein gemeinsamer Besuch der Lichtsicht 5 in Bad Rothenfelde, zumal die von vielen geschätzte Projektion „More sweetly play the Dance“ vom südafrikanischen Künstler William Kentridge gestaltet wurde.

Ein gemeinsamer Tag mit Besuch der Lutherstätten in Wittenberg, Konferenzen mit allen Partnern und insbesondere mit dem Kollegen Superintendent Meyer-ten Thoren, aktive Beteiligung in den Buß- und Bettagsgottesdiensten, Kontakte in Kirchengemeinden und ein Treffen mit der Landessuperintendentin Frau Dr. Klostermeier runden den achttägigen Besuch ab.

 

Um die intensiven Beziehungen zwischen den Christinnen und Christen aus Deutschland und Südafrika sichtbar werden zu lassen, wurde im Einführungsgottesdienst für den Bildungsfonds für südafrikanische Kinder und Jugendliche gesammelt – und erbrachte die stolze Summe von 1720,73 €, die direkt und in voller Höhe den bedürftigen Familien zugutekommt, damit die jungen Menschen eine Perspektive und Hoffnung für ihr Leben bekommen.


Detail
Bild eines Chores
Musik im Kirchenkreis
Rat und Hilfe - Diakonie im Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte
Diakonie im Kirchenkreis
Besucher aus den Partnergemeinden in Südafrika zu Gast im Kirchenkreis
Partnerschaften
Zeitungskopf Stellenangebote im Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte
Offene Stellen im Kirchenkreis
500 Jahre Reformation - Region Osnabrück
500 Jahre Reformation Osnabrück
Eindrücke aus dem Kirchenkreis
  • Partnerschaftsgottesdienst
    Partnerschaftsgottesdienst
  • Open Air Gottesdienst
    Open Air Gottesdienst
  • Altarbereich
    Altarbereich
  • Taufbecken
    Taufbecken