Superintendentur Melle-Georgsmarienhütte

Gebäude der Superintendentur
Superintendentur Melle-Georgsmarienhütte

Kontakt:

Ev.-luth. Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte
Superintendentur
Krameramtsstr. 10
49324 Melle

Tel: 05422-1601

Fax: 05422-49899

 

Mail: sup.melle-georgsmarienhuette@evlka.de

Die Superintendentur ist "Regierungssitz" und "Schaltstelle" des Kirchenkreises sowie Dienstsitz des Superintendenten und der Ephoralsekretärin. Hier laufen Informationen zusammen und werden weitergeleitet. In Kooperation mit dem Kirchenkreisvorstand, dem Kirchenkreistag und dem Kirchenamt werden Entscheidungen getroffen und umgesetzt.

Gleichzeitig ist der Superintendent der Repräsentant des Kirchenkreises und damit auch Ansprechpartner für alle Anfragen und Kontakte, die von Menschen und Institutionen an den Kirchenkreis herangetragen werden.

Der Superintendent vertritt den Kirchenkreis in seiner geistlichen und diakonischen Vielfalt in der Öffentlichkeit.

Er gibt nach innen Impulse für Gestaltungs- und Reformprozesse und fördert nach außen die kritische Auseinandersetzung unterschiedlicher Positionen. Der Superintendent führt mit den Pastoren und Pastorinnen sowie den Leitungspersonen des Kirchenkreises Jahresgespräche. Zur geistlichen Leitung gehört die Verantwortung für den Pfarrkonvent und die Kirchenkreiskonferenz, er führt im Zusammenwirken mit dem Kirchenkreisvorstand Visitationen in den Kirchengemeinden durch.

Superintendent

Superintendent Hans-Georg Meyer-ten Thoren
Superintendent Hans-Georg Meyer-ten Thoren

Hans-Georg Meyer-ten Thoren ist vom Kirchenkreistag Melle-Georgsmarienhütte am 21. Juli 2015 zum neuen Superintendenten für die nächsten zehn Jahre gewählt worden. Am 1. November 2015 hat er sein Amt als Nachfolger von Superintendent Wolfgang Loos angetreten.

Superintendent Meyer-ten Thoren ist in Melle-Neuenkirchen geboren und kehrt jetzt in leitender Position in den Kirchenkreis zurück. Zuvor war er in verschiedenen Kirchengemeinden der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers als Pastor tätig und übte die Funktion eines Gemeindeberaters aus.

Ephoralbüro

Ephoralsekretärinnen Heidrun Stöppelmann (rechts) und Susanne Pohlmann
Ephoralsekretärinnen Heidrun Stöppelmann (rechts) und Susanne Pohlmann

Wer den Superintendenten in einer seelsorgerlichen oder dienstlichen Angelegenheit telefonisch oder persönlich sprechen möchte, erreicht in der Regel die Ephoralsekretärin des Kirchenkreises Melle-Georgsmarienhütte, Heidrun Stöppelmann.

 

Seit Mai 2013 ist Susanne Pohlmann ergänzend im Ephoralbüro tätig.

 

Die Ephoralsekretärin führt u.a. nach Absprache mit dem Superintendent den Terminkalender, gibt  fachliche Auskünfte und leitet Anfragen weiter.

 

Sie ist für den Publikumsverkehr zuständig, unterstützt die Kirchenkreisbeauftragten, verwaltet das Schriftgut der Superintendentur, organisiert regelmäßige Veranstaltungen im Kirchenkreis – Konvente, Pfarr- bzw. Kirchenkreiskonferenzen, Kirchenkreisvorstandssitzungen, Veranstaltungen mit Pastorinnen und Pastoren, Theologie Studierenden, Kreisfrauenarbeit, Ordinationsjubiläen, Empfänge und anderes mehr.  

 

Frau Stöppelmann organisiert Räumlichkeiten für Veranstaltungen, schreibt Einladungen, managt Anmeldungen und Absagen, trifft Absprachen mit Referentinnen und Referenten, übernimmt organisatorische Aufgaben im Rahmen der Visitationen, kümmert sich um die Statistik der Kirchengemeinden, um Datenverwaltung, Kirchenkreiskollekten und viele Anliegen und Wünsche, die Menschen an den Kirchenkreis herantragen.

 

Im Ephoralbüro geschieht die Planung und Organisation der Visitationen der Gemeinden des Kirchenkreises, Absprachen mit dem Landessuperintendent und das Einholen der Gutachten, z.B. Orgelrevisor, des Kirchenmusikdirektors.

 

Frau Pohlman ist schwerpunktmäßig für die Website des Kirchenkreises zuständig. Des Weiteren  begleitet und protokolliert sie Ausschusssitzungen und vertritt Frau Stöppelmann.

 

Die Ephoralsekretärin organisiert Aufgaben im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit, bearbeitet den Pressespiegel und hat Kontakt zu den Öffentlichkeitsbeauftragten.

 

Die Superintendentur ist ein Servicebüro für die Kirchengemeinden des Kirchenkreises, für viele Menschen, die Kontakt mit der Ev.-luth. Kirche pflegen oder aufnehmen.

 

Bürozeiten sind:

montags, mittwochs, donnerstags, freitags von 8.30 bis 13.00 Uhr

dienstags von 12.00 bis 17.00 Uhr